Projekt „Knödelteacher“ – stolz auf meine Studierende

https://www.instagram.com/knoedelteacher Im Rahmen des Projektunterrichtes müssen Studierende Projektmanagement nicht nur in der Theorie erlernen, sondern auch Praxisprojekte umsetzen. Im 6. Semester ging es um die Theorie, die Gruppeneinteilung und die Themenfindung. Durch die anhaltende Pandemie können einige Themen nicht umgesetzt werden, so haben sich die drei Gruppen entschlossen an einem großem Projekt zu arbeiten. Das„Projekt „Knödelteacher“ – stolz auf meine Studierende“ weiterlesen

PANNONEUM September 2004 bis Februar 2021

Es ist Freitag, der 7. Februar. Alles ist heute anders als je zuvor. Einerseits hat die andauernde Covid-19 Krise uns fest in der Hand und zum anderen ist heute Semesterschluss. Bei normalen Schulbetrieb würde ich heute in meiner letzten Unterrichtseinheit meinen Schülerinnen und Schülern eine Schulnachricht oder ein Semesterzeugnis austeilen. Aber heute gibt es keinen„PANNONEUM September 2004 bis Februar 2021“ weiterlesen

Die Lehrerin in der Fachpraxis

Seit September 2004 unterrichte ich am PANNONEUM in Neusiedl am See in der Abteilung Tourismus. Zu meinen Aufgaben zählt es den Schüler*innen im Bereich Restaurant Service, Serviceorganisation und Getränke näher zu bringen, im Bereich Betriebspraktikum gibt es diverse Aufgabenbereiche – wie: Rezeption, Housekeeping, Hotel, Fachinformatik – Reservierungsprogramme oder digitale Speisekarte, Organisation und Projektmanagement. Ein weiteres„Die Lehrerin in der Fachpraxis“ weiterlesen

Auf zu neuen Wegen, mit neuer Energie ins Jahr 2021

Alles neu macht der Mai – nein der Februar 2021! Das Jahr 2021 hält eine berufliche Veränderung für mich bereit. Ab 8. Februar werde ich an die Pädagogische Hochschule Wien wechseln. Ich freue mich schon sehr auf die neuen Aufgaben. Jedes Jahr versuche ich etwas NEUES zu lernen, in diesem Jahr werde ich mich mit„Auf zu neuen Wegen, mit neuer Energie ins Jahr 2021“ weiterlesen

Mütter müssen peinlich sein

Als Mutter zweier Töchter kann ich heute sagen, ich habe die Pubertät fast unbeschadet überlebt. Und ich spreche hier nicht von meiner Pubertät, meiner Mutter geht es ganz gut. Ich weiß auch, dass mir meine Eltern bzw. meine Mutter extrem peinlich war, aber wenn es dich dann selber trifft, ist das nicht so spannend. Es„Mütter müssen peinlich sein“ weiterlesen

Wieder Spezies ausgestorben

Leider ist wieder eine Spezies ausgestorben. Der Brauch kleinen, Mädchen Märchen vorzulesen, ist nach wie vor aufrecht. Heute beschreibe ich eine besondere Spezies, die in unserer Zeit nicht mehr gesehen wird. Die Spezies war nie alleine unterwegs, immer wurde sie von einem weißem Pferd durch die Gegend getragen. Wisst ihr schon, um wen es sich handelt? Es handelt sich um den edlen Ritter oder„Wieder Spezies ausgestorben“ weiterlesen

Maria Donig – aus der Heimat vertrieben 1925 bis 1945

Die Reise von Maria beginnt 1925 in Rudelsdorf, Mährisch-Schlesien. 1938 bricht der Zweite Weltkrieg aus. Mährisch-Schlesien wird zum Sudeten-Reichsgau. Die Sudeten-Deutschen werden wieder hoch angesehen. Nach dem Kriegsende werden sie mit 25. Oktober 1945 von Benesz durch das Dekret 108 aus ihrer Heimat vertrieben. Hallo ich bin Maria, ich wohne in Rudelsdorf und wir schreiben„Maria Donig – aus der Heimat vertrieben 1925 bis 1945“ weiterlesen

Schuld ist immer Mark-Thomas

Wer ist Mark-Thomas? Mark-Thomas ist ein Vorfahre mit zweifelhaftem Ruhm – sozusagen unser schwarzes Schaf in der Familie. Natürlich habe ich ihn nicht mehr persönlich kennen gelernt. Aber immer, wenn sich irgendjemand in der Familie nicht benommen hat, kam der Spruch: „Ein richtiger Moarks-Thoams!“ Für welches Benehmen steht jetzt Mark-Thomas. Da besagter Herr ein Großonkel„Schuld ist immer Mark-Thomas“ weiterlesen